Umbau Jugendkulturhaus Dynamo, Zürich
Bauherr: Stadt Zürich, Immobilien-Bewirtschaftung
Ausführung: 2013 - 2015
Baukosten: CHF 12.8 Mio.

Das Jugendkulturhaus Dynamo an der Wasserwerkstrasse 21 wurde Mitte der 80er-Jahre erbaut. Das Gebäude wurde auf und um einen alten Gewölbekeller errichtet, welcher die Unter- und Erdgeschossräume beherbergt, in denen sich Musik- und Medienräume befinden. Der vorhandene Gewölbekeller reicht bis zum Fussboden 2. OG. Hierauf wurden die fünf Geschosse errichtet. Im 2. OG befinden sich in einem Teilbereich ein Parkdeck sowie Abwarträume. Das 3. und 4. OG beherbergen einen zweigeschossigen Saal. Im 5. OG liegt ein kleiner Saal, der längs durch die Dachschrägen begrenzt ist. Das 6. OG kann nur durch eine schmale Treppe erreicht werden.

Ausgeführte Arbeiten

Folgende Massnahmen wurden ausgeführt: Umbau des bestehenden Treppenhauses, Einbau grosser Dachfenster und daraus folgend Anpassungen der Dachbinder, neue Fluchttreppe aussen und neuer Ausgang, Entfernen von tragenden Wänden in der Garage, anderes Erdbebenkonzept und grössere Fenster Seite Limmat. Ausserdem wurden kleinere Umbauten und Anpassungen in der Haustechnik sowie Nachbesserungen für die Erdbebensicherheit ausgeführt.

Unsere Leistungen

AusführungsprojektAusschreibungBaukontrolleBauprojektVorprojekt
Umbau Jugendkulturhaus Dynamo, Zürich
Bauherr: Stadt Zürich, Immobilien-Bewirtschaftung
Ausführung: 2013 - 2015
Baukosten: CHF 12.8 Mio.

Das Jugendkulturhaus Dynamo an der Wasserwerkstrasse 21 wurde Mitte der 80er-Jahre erbaut. Das Gebäude wurde auf und um einen alten Gewölbekeller errichtet, welcher die Unter- und Erdgeschossräume beherbergt, in denen sich Musik- und Medienräume befinden. Der vorhandene Gewölbekeller reicht bis zum Fussboden 2. OG. Hierauf wurden die fünf Geschosse errichtet. Im 2. OG befinden sich in einem Teilbereich ein Parkdeck sowie Abwarträume. Das 3. und 4. OG beherbergen einen zweigeschossigen Saal. Im 5. OG liegt ein kleiner Saal, der längs durch die Dachschrägen begrenzt ist. Das 6. OG kann nur durch eine schmale Treppe erreicht werden.

Ausgeführte Arbeiten
Folgende Massnahmen wurden ausgeführt: Umbau des bestehenden Treppenhauses, Einbau grosser Dachfenster und daraus folgend Anpassungen der Dachbinder, neue Fluchttreppe aussen und neuer Ausgang, Entfernen von tragenden Wänden in der Garage, anderes Erdbebenkonzept und grössere Fenster Seite Limmat. Ausserdem wurden kleinere Umbauten und Anpassungen in der Haustechnik sowie Nachbesserungen für die Erdbebensicherheit ausgeführt.
Unsere Leistungen
AusführungsprojektAusschreibungBaukontrolleBauprojektVorprojekt