Tramwartedächer Letzigrund
Bauherr: Verkehrsbetriebe Zürich
Architekt: Camenzind Bosshard Architekten AG, Zürich
Ausführung: 2012
Baukosten: CHF 0.2 Mio.

Im Zuge der Umgestaltung der Haltestelle Letzigrund wurde die Tramhaltestelle neu gestaltet. Vorgesehen war ein neues Dach, welches sich architektonisch am Letzigrundstadion orientiert. Das Dach hat eine Länge von ca. 12 m und eine Breite von ca. 7.5 m. Drei Stützen im Abstand von ca. 3.7 m tragen das asymmetrisch angeordnete Dach mit ca. 6.0 m Auskragung zum Gleis und ca. 1.5 m Auskragung nach hinten.

Ausgeführte Arbeiten

Die tragenden Elemente der Dachkonstruktion besteht aus 5 mit Flachstahl geschweisste Stahlträger als Hauptträger in Richtung der Auskragung, einem Längsträger RRW 300x200x10 mm als Torsionssteifes Element quer über die Stützen und einem Randträger aus Vollholz mit den Abmessungen 10x10 cm. Die Hauptträger sind direkt oder indirekt, über den torsionssteifen Längsträger, in den Ortbetonstützen eingespannt. Als Dachhaut wurden ca. 5 cm dicke Mehrschichtplatten aus Holz verwendet. Die Ortbetonstützen verjüngen sich in der Mitte und haben Querschnittsabmessungen von ca. 50x60 cm bis 30x40 cm. Am Stützenfuss wurden die Ortbetonstützen widerrum in je einem Streifenfundament aus Ortbeton eingespannt. Ein Querriegel zwischen den Streifenfundamenten steift die Tragkonstruktion in Längsrichtung aus.

Unsere Leistungen

AusführungsprojektAusschreibungBaukontrolleBauprojektVorprojekt
Tramwartedächer Letzigrund
Bauherr: Verkehrsbetriebe Zürich
Architekt: Camenzind Bosshard Architekten AG, Zürich
Ausführung: 2012
Baukosten: CHF 0.2 Mio.

Im Zuge der Umgestaltung der Haltestelle Letzigrund wurde die Tramhaltestelle neu gestaltet. Vorgesehen war ein neues Dach, welches sich architektonisch am Letzigrundstadion orientiert. Das Dach hat eine Länge von ca. 12 m und eine Breite von ca. 7.5 m. Drei Stützen im Abstand von ca. 3.7 m tragen das asymmetrisch angeordnete Dach mit ca. 6.0 m Auskragung zum Gleis und ca. 1.5 m Auskragung nach hinten.

Ausgeführte Arbeiten
Die tragenden Elemente der Dachkonstruktion besteht aus 5 mit Flachstahl geschweisste Stahlträger als Hauptträger in Richtung der Auskragung, einem Längsträger RRW 300x200x10 mm als Torsionssteifes Element quer über die Stützen und einem Randträger aus Vollholz mit den Abmessungen 10x10 cm. Die Hauptträger sind direkt oder indirekt, über den torsionssteifen Längsträger, in den Ortbetonstützen eingespannt. Als Dachhaut wurden ca. 5 cm dicke Mehrschichtplatten aus Holz verwendet. Die Ortbetonstützen verjüngen sich in der Mitte und haben Querschnittsabmessungen von ca. 50x60 cm bis 30x40 cm. Am Stützenfuss wurden die Ortbetonstützen widerrum in je einem Streifenfundament aus Ortbeton eingespannt. Ein Querriegel zwischen den Streifenfundamenten steift die Tragkonstruktion in Längsrichtung aus.
Unsere Leistungen
AusführungsprojektAusschreibungBaukontrolleBauprojektVorprojekt