Staatsarchiv des Kantons Zürich
Bauherr: Kanton Zürich
Architekt: Architektick, Zürich
Ausführung: 2017-2019
Baukosten: CHF 25 Mio.

Direkt neben dem bestehenden Bau 1 und 2 des Staatsarchivs des Kantons Zürich schliesst Bau 3 nahtlos an. Durch den Neubau wurden zusätzliche Arbeits-, Seminar- und Magazinräume bereitgestellt werden. Er weist vier Unter- und zwei Obergeschosse mit einer Grundfläche von ca. 35.0m x 29.0m bei einer Gesamthöhe von ca. 18.0 m auf und ist um zwei Geschosse in Massivbauweise aufstockbar. Generell erfolgt die Lastabtragung über Stahlbetondecken, -wände und -stützen. Die Tragkonstruktion ist in den Obergeschossen von Bau 2 mit einer 4 cm breiten Dilatationsfuge getrennt. Die vier Untergeschosse von Bau 3 und Bau 2 sind im Bereich der Bodenplatte und der Decken kraftschlüssig miteinander verbunden und als Kulturgüterschutzbau ausgebildet.

Ausgeführte Arbeiten

Direkt neben dem bestehenden Bau 1 und 2 des Staatsarchivs des Kantons Zürich schliesst Bau 3 nahtlos an. Durch den Neubau wurden zusätzliche Arbeits-, Seminar- und Magazinräume bereitgestellt werden. Er weist vier Unter- und zwei Obergeschosse mit einer Grundfläche von ca. 35.0m x 29.0m bei einer Gesamthöhe von ca. 18.0 m auf und ist um zwei Geschosse in Massivbauweise aufstockbar. Generell erfolgt die Lastabtragung über Stahlbetondecken, -wände und -stützen. Die Tragkonstruktion ist in den Obergeschossen von Bau 2 mit einer 4 cm breiten Dilatationsfuge getrennt. Die vier Untergeschosse von Bau 3 und Bau 2 sind im Bereich der Bodenplatte und der Decken kraftschlüssig miteinander verbunden und als Kulturgüterschutzbau ausgebildet. Die Fassade besteht aus Fertigteilen in Stahlbeton, welche an den tragenden Aussenwänden aus Stahlbeton aufgehängt wird.

Unsere Leistungen

AusführungsprojektAusschreibungBauprojektVorprojektWettbewerb
Staatsarchiv des Kantons Zürich
Bauherr: Kanton Zürich
Architekt: Architektick, Zürich
Ausführung: 2017-2019
Baukosten: CHF 25 Mio.

Direkt neben dem bestehenden Bau 1 und 2 des Staatsarchivs des Kantons Zürich schliesst Bau 3 nahtlos an. Durch den Neubau wurden zusätzliche Arbeits-, Seminar- und Magazinräume bereitgestellt werden. Er weist vier Unter- und zwei Obergeschosse mit einer Grundfläche von ca. 35.0m x 29.0m bei einer Gesamthöhe von ca. 18.0 m auf und ist um zwei Geschosse in Massivbauweise aufstockbar. Generell erfolgt die Lastabtragung über Stahlbetondecken, -wände und -stützen. Die Tragkonstruktion ist in den Obergeschossen von Bau 2 mit einer 4 cm breiten Dilatationsfuge getrennt. Die vier Untergeschosse von Bau 3 und Bau 2 sind im Bereich der Bodenplatte und der Decken kraftschlüssig miteinander verbunden und als Kulturgüterschutzbau ausgebildet.

Ausgeführte Arbeiten
Direkt neben dem bestehenden Bau 1 und 2 des Staatsarchivs des Kantons Zürich schliesst Bau 3 nahtlos an. Durch den Neubau wurden zusätzliche Arbeits-, Seminar- und Magazinräume bereitgestellt werden. Er weist vier Unter- und zwei Obergeschosse mit einer Grundfläche von ca. 35.0m x 29.0m bei einer Gesamthöhe von ca. 18.0 m auf und ist um zwei Geschosse in Massivbauweise aufstockbar. Generell erfolgt die Lastabtragung über Stahlbetondecken, -wände und -stützen. Die Tragkonstruktion ist in den Obergeschossen von Bau 2 mit einer 4 cm breiten Dilatationsfuge getrennt. Die vier Untergeschosse von Bau 3 und Bau 2 sind im Bereich der Bodenplatte und der Decken kraftschlüssig miteinander verbunden und als Kulturgüterschutzbau ausgebildet. Die Fassade besteht aus Fertigteilen in Stahlbeton, welche an den tragenden Aussenwänden aus Stahlbeton aufgehängt wird.
Unsere Leistungen
AusführungsprojektAusschreibungBauprojektVorprojektWettbewerb