Personenunterführung Thurgauerstr., Zürich
Bauherr: Verkehrsbetriebe Glattal, VBG, Glattbrugg
Architekt: ARGE G4 (WWI/APT/ASA/GLM)
Ausführung: 2005
Baukosten: CHF 1.6 Mio.

Die Stadtbahn Glattal ist ein Mittelverteiler, welcher Oerlikon über Opfikon/Glattbrugg mit dem Flughafen Kloten und über Wallisellen mit Dübendorf/Stettbach verbindet. Im Teilprojekt 2, welches von unserer ARGE bearbeitet wurde, galt es, die Thurgauer-
strasse auf Stadtgebiet Opfikon mit dem Trassee der Stadtbahn zu einem neuen Ganzen zu gestalten. Es wurden drei bestehenden Strassen zu einer richtungsgetrennten Strasse mit total vier Spuren zusammengefasst. Die Stadtbahn wurde in der Mitte mit beidseitiger Baumallee angeordnet als zentrales Element. Die Knoten Stelzen und Fallwiesen wurden neu gestaltet und eine neue Haltestelle "Stelzen" erstellt.

Ausgeführte Arbeiten

Erstellung eines geschlossenen Stahlbetonrahmens bei der bestehenden Unterquerung der SBB-Bahnlinie mit einer Länge von ca. 17m und einer Breite und Höhe von ca. 5m. Der gesamte Rahmen wurde in Sichtbeton ausgeführt. Er ist beidseitig auf zwei Streifenfundamenten in der Achse der Rahmenwände gelagert und die Gründung der Fundamente erfolgte beidseitig in tragfähigem Bachschutt. Die Flügelwände dienen der Böschungssicherung.

Unsere Leistungen

AusführungsprojektAusschreibungBaukontrolleBauleitungBauprojektVorprojekt
Personenunterführung Thurgauerstr., Zürich
Bauherr: Verkehrsbetriebe Glattal, VBG, Glattbrugg
Architekt: ARGE G4 (WWI/APT/ASA/GLM)
Ausführung: 2005
Baukosten: CHF 1.6 Mio.

Die Stadtbahn Glattal ist ein Mittelverteiler, welcher Oerlikon über Opfikon/Glattbrugg mit dem Flughafen Kloten und über Wallisellen mit Dübendorf/Stettbach verbindet. Im Teilprojekt 2, welches von unserer ARGE bearbeitet wurde, galt es, die Thurgauer-
strasse auf Stadtgebiet Opfikon mit dem Trassee der Stadtbahn zu einem neuen Ganzen zu gestalten. Es wurden drei bestehenden Strassen zu einer richtungsgetrennten Strasse mit total vier Spuren zusammengefasst. Die Stadtbahn wurde in der Mitte mit beidseitiger Baumallee angeordnet als zentrales Element. Die Knoten Stelzen und Fallwiesen wurden neu gestaltet und eine neue Haltestelle "Stelzen" erstellt.

Ausgeführte Arbeiten
Erstellung eines geschlossenen Stahlbetonrahmens bei der bestehenden Unterquerung der SBB-Bahnlinie mit einer Länge von ca. 17m und einer Breite und Höhe von ca. 5m. Der gesamte Rahmen wurde in Sichtbeton ausgeführt. Er ist beidseitig auf zwei Streifenfundamenten in der Achse der Rahmenwände gelagert und die Gründung der Fundamente erfolgte beidseitig in tragfähigem Bachschutt. Die Flügelwände dienen der Böschungssicherung.
Unsere Leistungen
AusführungsprojektAusschreibungBaukontrolleBauleitungBauprojektVorprojekt