Neubau Schulanlage Klosters-Platz, Klosters
Bauherr: Gemeide Klosters-Serneu
Architekt: Anaïs Architekten GmbH
Ausführung: 2015 - 2016
Baukosten: CHF 38.5 Mio.

Die Schulanlage «Klosters-Platz» fügt sich mit ihren frei stehenden Volumen in die offene Bebauungsstruktur des Dorfes ein. Der Neubau besteht aus einem Primarschulhaus, einem Oberstufenschulhaus, der Turnhalle und der Aula. Die Gebäudeteile sind geschickt miteinander verbunden und entsprechend dem Geländeverlauf ineinander verschachtelt. Wände, Decken und Fassaden in Sichtbeton prägen das äussere und innere Erscheinungsbild des Bauwerks.

Ausgeführte Arbeiten

Die steile Hanglage bringt Herausforderungen bei der Gebäudefundation und der Baugrubensicherung. Nagelwände und Mikropfähle sowie Anker als Abfangung eines bestehenden Lehnenbauwerks ermöglichen die Erstellung des abgetreppten Bauwerks in Stahlbeton. Die markanten Sichtbetonfassaden der Gebäudekörper sind als eine selbsttragende Struktur konzipiert. Die Turnhallendecke wird von vorgespannten Stahlbetonunterzügen getragen. Der darüberliegende Fussballplatz stellt hohe Anforderungen ans Schwingungsverhalten der Turnhallendecke.

Unsere Leistungen

AusschreibungBaukontrolleBauprojektVorprojekt
Neubau Schulanlage Klosters-Platz, Klosters
Bauherr: Gemeide Klosters-Serneu
Architekt: Anaïs Architekten GmbH
Ausführung: 2015 - 2016
Baukosten: CHF 38.5 Mio.

Die Schulanlage «Klosters-Platz» fügt sich mit ihren frei stehenden Volumen in die offene Bebauungsstruktur des Dorfes ein. Der Neubau besteht aus einem Primarschulhaus, einem Oberstufenschulhaus, der Turnhalle und der Aula. Die Gebäudeteile sind geschickt miteinander verbunden und entsprechend dem Geländeverlauf ineinander verschachtelt. Wände, Decken und Fassaden in Sichtbeton prägen das äussere und innere Erscheinungsbild des Bauwerks.

Ausgeführte Arbeiten
Die steile Hanglage bringt Herausforderungen bei der Gebäudefundation und der Baugrubensicherung. Nagelwände und Mikropfähle sowie Anker als Abfangung eines bestehenden Lehnenbauwerks ermöglichen die Erstellung des abgetreppten Bauwerks in Stahlbeton. Die markanten Sichtbetonfassaden der Gebäudekörper sind als eine selbsttragende Struktur konzipiert. Die Turnhallendecke wird von vorgespannten Stahlbetonunterzügen getragen. Der darüberliegende Fussballplatz stellt hohe Anforderungen ans Schwingungsverhalten der Turnhallendecke.
Unsere Leistungen
AusschreibungBaukontrolleBauprojektVorprojekt