Neubau MFH Schmelzbergstrasse 52, Zürich
Bauherr: Kissling & Roth Werk AG, Zürich
Architekt: Kissling & Roth Architekten, Zürich
Ausführung: 2015 - 2016

An der Schmelzbergstrasse wurde ein Mehrfamilienhaus mit acht Eigentumswohnungen realisiert. Das Grundstück befindet sich an leichter Hanglage des Zürichbergs, inmitten eines städtischen Wohnquartiers oberhalb des Universitätsgeländes. Im Untergeschoss sind eine Einstellhalle, Keller- und Technikräume und in den Obergeschossen sind je zwei Wohnungen untergebracht. Die Attikawohnungen verlaufen über zwei Geschosse und verfügen über grosszügige Terrassen sowie eine Dachterrasse.

Ausgeführte Arbeiten

Die Decken sind als Flachdecken ausgebildet, welche auf tragenden Mauerwerks- oder schlanken Stahlbetonwänden zu liegen kommen. Im Bereich der Tiefgarage war für die Lastabtragung eine Abfangdecke erforderlich. Die Aussteifung für horizontale Wind- und Erdbebenkräfte übernehmen durch das gesamte Gebäude verlaufende Wandscheiben aus Stahlbeton im Bereich der Fassade und des Treppenhauses. Die gesamte Baugrube musste aufgrund der beengten Platzverhältnisse mit einer in die Baugrube abgespriessten Rühlwand gesichert werden.

Unsere Leistungen

AusführungsprojektAusschreibungBaugrubensicherungBaukontrolleBauprojektKostenschätzungVorprojekt
Neubau MFH Schmelzbergstrasse 52, Zürich
Bauherr: Kissling & Roth Werk AG, Zürich
Architekt: Kissling & Roth Architekten, Zürich
Ausführung: 2015 - 2016

An der Schmelzbergstrasse wurde ein Mehrfamilienhaus mit acht Eigentumswohnungen realisiert. Das Grundstück befindet sich an leichter Hanglage des Zürichbergs, inmitten eines städtischen Wohnquartiers oberhalb des Universitätsgeländes. Im Untergeschoss sind eine Einstellhalle, Keller- und Technikräume und in den Obergeschossen sind je zwei Wohnungen untergebracht. Die Attikawohnungen verlaufen über zwei Geschosse und verfügen über grosszügige Terrassen sowie eine Dachterrasse.

Ausgeführte Arbeiten
Die Decken sind als Flachdecken ausgebildet, welche auf tragenden Mauerwerks- oder schlanken Stahlbetonwänden zu liegen kommen. Im Bereich der Tiefgarage war für die Lastabtragung eine Abfangdecke erforderlich. Die Aussteifung für horizontale Wind- und Erdbebenkräfte übernehmen durch das gesamte Gebäude verlaufende Wandscheiben aus Stahlbeton im Bereich der Fassade und des Treppenhauses. Die gesamte Baugrube musste aufgrund der beengten Platzverhältnisse mit einer in die Baugrube abgespriessten Rühlwand gesichert werden.
Unsere Leistungen
AusführungsprojektAusschreibungBaugrubensicherungBaukontrolleBauprojektKostenschätzungVorprojekt