Wohnsiedlung Jasminweg II, Zürich
Bauherr: ABZ, Allgemeine Baugenossenschaft Zürich
Architekt: architektick, Zürich
Ausführung: 2001

Zwischen der Regensbergstrasse und dem Jasminweg in Zürich Oerlikon werden 65 Familienwohnungen realisiert. Entlang der Regensbergstrasse entsteht ein langer L-förmiger Riegel mit einem Erdgeschoss mit allgemein nutzbaren Räumen und vier Obergechossen mit Wohnungen. Die Wohnungen weisen gegen den grossen Innenhof hin Balkone und Lauben auf. Unter dem Gebäude sind Kellerräume und die Tiefgarge angeordnet. Der zweite Baukörper ist ein fast quadratisches Gebäude mit fünf Obergeschossen und einem freien Erdgeschoss, welches nur aus Stützen gebildet wird.

Ausgeführte Arbeiten

Tragkonstruktion in Stahlbeton, im Untergeschoss wasserdicht, mit Abfangdecke über der Garage. Erdgeschoss in Stahlbetonbauweise mit tragenden Wänden, Abfangscheiben und Stützen. In den Obergeschossen Massivbauweise mit Wänden in Mauerwerk und Decken in Stahlbeton. Spezieller Erdbebennachweis für das Einzelgebäude auf Stützen. Fundation mit Bodenplatte und Ausführung mit einem Generalunternehmer.

Unsere Leistungen

AusführungsprojektAusschreibungBaukontrolleBauprojektVorprojekt
Wohnsiedlung Jasminweg II, Zürich
Bauherr: ABZ, Allgemeine Baugenossenschaft Zürich
Architekt: architektick, Zürich
Ausführung: 2001

Zwischen der Regensbergstrasse und dem Jasminweg in Zürich Oerlikon werden 65 Familienwohnungen realisiert. Entlang der Regensbergstrasse entsteht ein langer L-förmiger Riegel mit einem Erdgeschoss mit allgemein nutzbaren Räumen und vier Obergechossen mit Wohnungen. Die Wohnungen weisen gegen den grossen Innenhof hin Balkone und Lauben auf. Unter dem Gebäude sind Kellerräume und die Tiefgarge angeordnet. Der zweite Baukörper ist ein fast quadratisches Gebäude mit fünf Obergeschossen und einem freien Erdgeschoss, welches nur aus Stützen gebildet wird.

Ausgeführte Arbeiten
Tragkonstruktion in Stahlbeton, im Untergeschoss wasserdicht, mit Abfangdecke über der Garage. Erdgeschoss in Stahlbetonbauweise mit tragenden Wänden, Abfangscheiben und Stützen. In den Obergeschossen Massivbauweise mit Wänden in Mauerwerk und Decken in Stahlbeton. Spezieller Erdbebennachweis für das Einzelgebäude auf Stützen. Fundation mit Bodenplatte und Ausführung mit einem Generalunternehmer.
Unsere Leistungen
AusführungsprojektAusschreibungBaukontrolleBauprojektVorprojekt