Diplommittelschule, Schaffhausen
Bauherr: Hochbauamt Kanton Schaffhausen
Architekt: Armin Benz + Martin Engeler, St. Gallen
Ausführung: 2005
Baukosten: CHF 11 Mio.

Die Kantonsschule Schaffhausen auf dem Emmersberg musste um ein Gebäude für die Diplommittelschule erweitert werden. Vorgesehen waren dabei 14 Schulzimmer, ein grosser Mehrzwecksaal mit Bühne, ein Office und verschiedene Nebenräume. Um gegen den starken Betonbau von Otto Förderer aus den 60er-Jahren bestehen zu können, sahen die Architekten eine Fassade aus Beton vor, welche mit vorfabrizierten und vollverfugten Elementen erstellt wurde. Das Gebäude ist dreigeschossig und teilweise unterkellert. Im Erdgeschoss befindet sich der grosse Mehrzwecksaal mit Foyer und Küche. Darüber sind zwei Geschosse mit Klassenzimmern angeordnet.

Ausgeführte Arbeiten

Der grosse Mehrzwecksaal liegt im Erdgeschoss. Die beiden darüber liegenden Geschosse mit den Klassenzimmern sind an weitgespannten Wandscheiben aufgehängt, so dass der Mehrzwecksaal in seiner vollen Grösse stützenfrei erstellt werden konnte. Mit dieser Massnahme konnte die Deckenstärke der übrigen Geschosse beibehalten werden. Zur Minimierung der Deformationen wurden die Wandscheiben vorgespannt. für die Fassade wurden grossformatige Betonelemente eingesetzt.

Unsere Leistungen

AusführungsprojektAusschreibungBaukontrolleBauprojektBeratung der Architekten im WettbewerbVorprojekt
Diplommittelschule, Schaffhausen
Bauherr: Hochbauamt Kanton Schaffhausen
Architekt: Armin Benz + Martin Engeler, St. Gallen
Ausführung: 2005
Baukosten: CHF 11 Mio.

Die Kantonsschule Schaffhausen auf dem Emmersberg musste um ein Gebäude für die Diplommittelschule erweitert werden. Vorgesehen waren dabei 14 Schulzimmer, ein grosser Mehrzwecksaal mit Bühne, ein Office und verschiedene Nebenräume. Um gegen den starken Betonbau von Otto Förderer aus den 60er-Jahren bestehen zu können, sahen die Architekten eine Fassade aus Beton vor, welche mit vorfabrizierten und vollverfugten Elementen erstellt wurde. Das Gebäude ist dreigeschossig und teilweise unterkellert. Im Erdgeschoss befindet sich der grosse Mehrzwecksaal mit Foyer und Küche. Darüber sind zwei Geschosse mit Klassenzimmern angeordnet.

Ausgeführte Arbeiten
Der grosse Mehrzwecksaal liegt im Erdgeschoss. Die beiden darüber liegenden Geschosse mit den Klassenzimmern sind an weitgespannten Wandscheiben aufgehängt, so dass der Mehrzwecksaal in seiner vollen Grösse stützenfrei erstellt werden konnte. Mit dieser Massnahme konnte die Deckenstärke der übrigen Geschosse beibehalten werden. Zur Minimierung der Deformationen wurden die Wandscheiben vorgespannt. für die Fassade wurden grossformatige Betonelemente eingesetzt.
Unsere Leistungen
AusführungsprojektAusschreibungBaukontrolleBauprojektBeratung der Architekten im WettbewerbVorprojekt