Integra Immobilien Bürogebäude, Wallisellen
Bauherr: Integra Immobilien, Wallisellen
Architekt: agps architecture, Zürich
Ausführung: 2004 - 2005
Baukosten: CHF 22 Mio.

Auf dem Areal der Integra in Wallisellen entstand ein fünfgeschossiges Bürogebäude. Das Gebäude weist eine Bruttogeschossfläche von ca. 22'000 m2 auf. Unter dem Gebäude ist auf einer Fläche von 60 x 70 m eine Tiefgarage für 85 PP angeordnet. Die Bürogeschosse beanspruchen eine Fläche von ca. 48 x 70 m und weisen ab dem 1. Obergeschoss drei Innenhöfe auf, welche Licht ins Innere des Gebäudes bringen. Die Fassaden sind grösstenteils mit Bandfenstern ausgeführt. Auf der West- und der Südseite ist je eine Fläche voll verglast. Im Erdgeschoss sind vorfabrizierte Betonlamellen als Sonnenschutz eingesetzt.

Ausgeführte Arbeiten

Der Neubau steht auf Schwemmsedimenten von geringer Tragfähigkeit. Das gesamte Gebäude wurde deshalb gepfählt. Pfähle von 90 bis 120 cm Durchmesser und einer Maximallänge von 23 m tragen die Lasten ab. Das Untergeschoss liegt voll im Grundwasser und wurde wasserdicht erstellt. Das ganze Untergeschoss, wie auch die Obergeschosse, sind ohne Dilatationsfugen erstellt worden. Die Obergeschosse sind als Flachdecken mit einem maximalen Stützenraster von 7.60 x 8.20 erstellt worden. Für die Brüstungen sind vorfabrizierte Elemente eingesetzt worden, welche die Verformungen der Deckenränder reduzieren.

Unsere Leistungen

Ausführung in INGE (Federführung APT)AusführungsprojektAusschreibungBaukontrolleBauprojektVorprojekt
Integra Immobilien Bürogebäude, Wallisellen
Bauherr: Integra Immobilien, Wallisellen
Architekt: agps architecture, Zürich
Ausführung: 2004 - 2005
Baukosten: CHF 22 Mio.

Auf dem Areal der Integra in Wallisellen entstand ein fünfgeschossiges Bürogebäude. Das Gebäude weist eine Bruttogeschossfläche von ca. 22'000 m2 auf. Unter dem Gebäude ist auf einer Fläche von 60 x 70 m eine Tiefgarage für 85 PP angeordnet. Die Bürogeschosse beanspruchen eine Fläche von ca. 48 x 70 m und weisen ab dem 1. Obergeschoss drei Innenhöfe auf, welche Licht ins Innere des Gebäudes bringen. Die Fassaden sind grösstenteils mit Bandfenstern ausgeführt. Auf der West- und der Südseite ist je eine Fläche voll verglast. Im Erdgeschoss sind vorfabrizierte Betonlamellen als Sonnenschutz eingesetzt.

Ausgeführte Arbeiten
Der Neubau steht auf Schwemmsedimenten von geringer Tragfähigkeit. Das gesamte Gebäude wurde deshalb gepfählt. Pfähle von 90 bis 120 cm Durchmesser und einer Maximallänge von 23 m tragen die Lasten ab. Das Untergeschoss liegt voll im Grundwasser und wurde wasserdicht erstellt. Das ganze Untergeschoss, wie auch die Obergeschosse, sind ohne Dilatationsfugen erstellt worden. Die Obergeschosse sind als Flachdecken mit einem maximalen Stützenraster von 7.60 x 8.20 erstellt worden. Für die Brüstungen sind vorfabrizierte Elemente eingesetzt worden, welche die Verformungen der Deckenränder reduzieren.
Unsere Leistungen
Ausführung in INGE (Federführung APT)AusführungsprojektAusschreibungBaukontrolleBauprojektVorprojekt