Wohnsiedlung Werdwies, Zürich
Bauherr: Amt für Hochbauten Zürich
Architekt: Adrian Streich Architekten
Ausführung: 2005/2006
Baukosten: CHF 62 Mio.

Anstelle der alten Siedlung Bändlistrasse erstellte die Stadt Zürich eine Siedlung mit 152 Wohnungen, einem Grossverteiler, Kindergarten, Bistro und Gemeinschaftsräumen. Dazu kommt ein Parking auf zwei Ebenen. Insgesamt sind auf dem Areal 7 gleich hohe Baukörper mit je acht Vollgeschossen erstellt worden: Vier Häuser vom Typ A, mit einer Grundfläche von ca. 16 x 16 m, davon zwei mit Wohnungen mit separatem Musikzimmer. Zwei Häuser vom Typ B, mit einer Grundfläche von ca. 24 x 24 m und ein Haus Typ C, mit ca. 34 x 32 m Grundfläche. Jede Wohnung hat Zugang zu einer grossen Loggia. Die Gebäude sind in Massivbauweise erstellt. Die Erdgeschossfassaden sind mit Sichtbetonelementen verkleidet. SIA Preis UMSICHT, 2006

Ausgeführte Arbeiten

Die Gebäude wurden flach im Limmatschotter fundiert. Die Liftwände und einige Tragwände sind in Beton erstellt und dienen gleichzeitig als Erdbebenaussteifung, gemäss den neuen SIA Normen. Als Beton wurde ausschliesslich Recyclingbeton aus Betongranulat verwendet. In den oberen Geschossen wurden einige Wände aus unbewehrtem Beton aus Mischabbruch eingebaut. Diese Ausführung wurde mit Versuchen an der EMPA begleitet, wobei das Schwindverhalten durch eine Verbesserung der Mischung auf ein taugliches Mass reduziert werden konnte.

Unsere Leistungen

AusführungsprojektAusschreibungAuswertungenBaugrubensicherungBaukontrolleBauprojektBeratung ArchitekturFundationKonzeptTragkonstruktioVorfabrikationVorprojektWasserhaltung und Versicherung
Wohnsiedlung Werdwies, Zürich
Bauherr: Amt für Hochbauten Zürich
Architekt: Adrian Streich Architekten
Ausführung: 2005/2006
Baukosten: CHF 62 Mio.

Anstelle der alten Siedlung Bändlistrasse erstellte die Stadt Zürich eine Siedlung mit 152 Wohnungen, einem Grossverteiler, Kindergarten, Bistro und Gemeinschaftsräumen. Dazu kommt ein Parking auf zwei Ebenen. Insgesamt sind auf dem Areal 7 gleich hohe Baukörper mit je acht Vollgeschossen erstellt worden: Vier Häuser vom Typ A, mit einer Grundfläche von ca. 16 x 16 m, davon zwei mit Wohnungen mit separatem Musikzimmer. Zwei Häuser vom Typ B, mit einer Grundfläche von ca. 24 x 24 m und ein Haus Typ C, mit ca. 34 x 32 m Grundfläche. Jede Wohnung hat Zugang zu einer grossen Loggia. Die Gebäude sind in Massivbauweise erstellt. Die Erdgeschossfassaden sind mit Sichtbetonelementen verkleidet. SIA Preis UMSICHT, 2006

Ausgeführte Arbeiten
Die Gebäude wurden flach im Limmatschotter fundiert. Die Liftwände und einige Tragwände sind in Beton erstellt und dienen gleichzeitig als Erdbebenaussteifung, gemäss den neuen SIA Normen. Als Beton wurde ausschliesslich Recyclingbeton aus Betongranulat verwendet. In den oberen Geschossen wurden einige Wände aus unbewehrtem Beton aus Mischabbruch eingebaut. Diese Ausführung wurde mit Versuchen an der EMPA begleitet, wobei das Schwindverhalten durch eine Verbesserung der Mischung auf ein taugliches Mass reduziert werden konnte.
Unsere Leistungen
AusführungsprojektAusschreibungAuswertungenBaugrubensicherungBaukontrolleBauprojektBeratung ArchitekturFundationKonzeptTragkonstruktioVorfabrikationVorprojektWasserhaltung und Versicherung